Über uns

Das Regionale Innovationsnetzwerk Demografischer Wandel und Verkehrsraum der Zukunft (kurz: RIN Mobilität und Alter) der Bergischen Universität Wuppertal widmet sich dem Thema "Intelligente, umweltfreundliche und integrierte Mobilität". Es geht darum, bereits vorhandene Technologien einzusetzen, um Problemlösungen für Menschen mit eingeschränkter Mobilität bereit zu stellen. Es widmet sich dabei auch der Suche nach Lösungen für ganz alltägliche Problemstellungen. Zum Beispiel soll für Rollator-Nutzer an Haltestellen eine sichere Einstiegsmöglichkeit in den Bus garantiert werden.

Zielsetzung der RIN

Regionale Innovationsnetzwerke sollen aufzeigen, wie es gelingen kann, die Grundlagen des gesellschaftlichen Wohlstands und Wohlergehens für die Menschen zu bewahren, um  nachfolgenden Generationen ein intaktes soziales, ökonomisches und ökologisches Gefüge zu hinterlassen. Lösungsansätze nehmen neben technologischen und ökonomischen Aspekten auch die Folgen und Chancen für Mensch, Gesellschaft, Kultur und Umwelt in den Blick.

Dabei sind die RIN an konkreten Forschungs- und Entwicklungsfragen und der Umsetzung der Ergebnisse in der Region ausgerichtet. Sie sind inhaltlich, personell und zeitlich limitiert und bilden eine Art "Reallabor" für die Netzwerkpartner der Wissenschafts- wie der Praxisseite. RIN haben deshalb ein hohes Potenzial, weil sich die Folgen des Umgangs mit den globalen Herausforderungen unmittelbar regional zeigen.

Weitere Informationen zu den Regionalen Innovationsnetzwerken in NRW finden Sie hier.