Am Mittwoch den 30. August 2017 stellte das RIN Team das Projekt im Rahmen einer Sitzung des Beirates für die Gleichstellung der Menschen mit Behinderungen vor. Knapp 30 geladene Gäste nahmen an der Sitzung in der Begegnungsstätte im Historischen Zentrum des Deutschen Werkzeugmuseums in Remscheid teil.
Weiterlesen

Letzte Woche Freitag war das RIN-Team zu Gast beim Institut Positive Computing an der Hochschule Ruhr West in Bottrop. Das Institut weist einige Parallelen zum SIKoM-Institut der Bergischen Universität Wuppertal auf, dem das RIN Mobilität und Alter u.a. zugeordnet ist.
Weiterlesen

In den vergangenen Tagen und Wochen war das RIN Team viel unterwegs.

Am Montag den 26.06.2017 konnten wir unser Projekt im Rahmen des monatlich stattfindenden Stammtisches im Quartier Eckbusch vorstellen. Nach einer kurzen Einleitung kam eine rege Diskussion zustande, welche deutlich machte, wie wichtig das Thema Mobilität bei der Nutzergruppe der Älteren ist und wie unterschiedlich die Probleme von Quartier zu Quartier sein können. In den kommenden Wochen werden wir in diesem Quartier eine Veranstaltung durchführen, um die Probleme und Bedürfnisse der Älteren im Quartier Eckbusch aufnehmen und analysieren zu können.
Weiterlesen

Future mobility for digital natives – und was ist mit den digital immigrants?

Unter dem Motto „RETHINK MOBILITY“ diskutierten am 30. Juni knapp 100 Teilnehmer des #mobltcamp 2017 auf dem EUREF-Campus in Berlin über Themen, die die Mobilität der Zukunft betreffen. In Form eines Barcamps trafen dabei Akteure aus unterschiedlichen Branchen zusammen, um sich auszutauschen.
Weiterlesen

Intelligente Mobilität für jedes Alter – wie geht das?

Diese Frage stand im Mittelpunkt der Auftaktveranstaltung des Regionalen Innovationsnetzwerks Demografischer Wandel und Verkehrsraum der Zukunft, kurz „RIN Mobilität und Alter“, am vergangenen Montag auf dem Campus Freudenberg.
Weiterlesen